Was ist die ideale Höhe der Küchenarbeitsplatte?

Vor 20, 30 Jahren lag die Höhe der Küchenarbeitsplatte in den meisten deutschen Haushalten bei 86 oder 87 cm. Solch eine niedrige Arbeitshöhe führt bei fast allen Köchen und Köchinnen zu einer gebückten, wenig ergonomischen Haltung bei der Küchenarbeit. Deshalb liegen die Standard-Arbeitsplattenhöhen mittlerweile bei 90 bis 94 cm. Aber warum mit Standardmaßen zufrieden geben? Schließlich kann man die Höhe der Küchenarbeitsplatte bei den meisten Küchenherstellern ganz individuell bestimmen und auf die eigene Statur anpassen.

 

Wie wird die Arbeitsplattenhöhe in der Küche angepasst?

Die Arbeitshöhe in der Küche wird im Wesentlichen durch drei Faktoren bestimmt:

  1. Höhe der Arbeitsplatte
  2. Höhe des Küchenkorpus
  3. Höhe des Sockels

Die Formel lautet also: Arbeitsplattenstärke + Korpushöhe + Sockelhöhe = Arbeitshöhe

Arbeitsplatte, Küchenkorpus und Sockel

Die Höhe der Arbeitsplatte ist stark vom Arbeitsplattenmaterial abhängig. Natursteinarbeitsplatten sind zum Beispiel häufig zwei oder drei Zentimeter stark, Keramik-Arbeitsplatten dagegen oft nur zwölf Millimeter. Schichtstoffarbeitsplatten gibt es standardmäßig in 16mm (Slim-line-Arbeitsplatte) oder 38mm Stärke.

Wesentlich entscheidender als die schmale Arbeitsplatte ist aber eigentlich die Höhe des Korpus. Diese variiert von Küchenhersteller zu Küchenhersteller, beträgt aber meistens entweder 71-72cm oder 78cm. Ganz nebenbei ist die Höhe des Küchenkorpus auch ein Qualitätsmerkmal, denn natürlich hast du in einem höheren Korpus auch mehr Stauraum für Schüsseln, Teller, Küchengeräte und Co. Gleichzeitig bezahlst du aber in der Regel auch ein paar Euro mehr dafür.

 

Korpushöhen unserer Küchenhersteller
  • Nobilia: Standardkorpus 720mm, Maxikorpus 864mm
  • Schüller: Standardkorpus 715mm und 780mm, Maxikorpus 910mm
  • Ballerina: Standardkorpus 715mm und 780mm, Maxikorpus 910mm

 

Die ideale Höhe der Küchenarbeitsplatte wird letztendlich weder durch die Arbeitsplattenhöhe, noch durch die Korpushöhe bestimmt, sondern über den Sockel. Als Sockel wird die Verblendung zwischen Küchenboden und Korpus bezeichnet. Die Höhe der Verblendung kann ganz beliebig variiert werden, wobei sie aus optischen Gründen dennoch nicht zu hoch sein sollte. Hier lohnt es sich, in einen größeren Korpus oder einen Maxikorpus zu investieren.

 

Wie wird die ergonomische Arbeitshöhe ermittelt?

Die ergonomische Arbeitshöhe der Küche ist nicht von der Körpergröße, sondern von der Ellenbogenhöhe des Hauptnutzers abhängig. Diese ist leicht zu ermitteln:

  1. Ellenbogen anwinkeln.
  2. Abstand zwischen Fußboden und Ellenbogen messen.

Bei mir beträgt die Ellenbogenhöhe zum Beispiel 105cm. Von diesem Wert werden jetzt 10-15cm abgezogen. Bei meiner Ellenbogenhöhe wäre also eine Arbeitshöhe von 90 bis 95cm ideal.

Ellenbogenhöhe ausmessen

 

Sind unterschiedliche Arbeitshöhen in der Küche sinnvoll?

Wer sehr häufig kocht und abspült, kann auch über einen erhöhten Spülenbereich und ein abgesenktes Kochfeld nachdenken. Ein erhöhtes Spülbecken erleichtert das Abspülen. Bei einem abgesenkten Kochfeld kannst du leichter in die Kochtöpfe schauen. Variierende Arbeitshöhen in einer Küche sind aber optisch natürlich nicht ganz so schön wie eine durchgängige Arbeitsplatte. Darüber hinaus lassen sich die Übergänge schwerer sauber halten. Hier gilt es genau abzuwägen, ob Funktionalität oder Optik und Hygiene im Vordergrund stehen sollen.

 

Mein(e) Partner(in) und ich sind unterschiedlich groß – welche Höhe soll die Küchenarbeitsplatte haben?

Wenn sich die Körpergrößen (bzw. Ellenbogenhöhen) eines Pärchens um 10, 15 oder mehr Zentimeter unterscheiden, ist das tatsächlich ein kleines Problem, insbesondere wenn beide Partner gerne kochen. Grundsätzlich sollte die Höhe der Küchenarbeitsplatte auf den Hauptnutzer angepasst werden. Bevor sich nun aber eine(r) ganz von der Küchenarbeit verabschieden darf (oder muss), gibt es auch für dieses Problem eine Lösung und die heißt „höhenverstellbare Arbeitsplatte“. Diese Lösung ist relativ kostspielig und auch nicht für jede Küchenplanung geeignet, kann das Problem der unterschiedlichen Staturen aber unter Umständen lösen. Hierbei wird unterhalb des Küchenkorpus ein Antriebssystem montiert, das den gesamten Küchenblock auf Knopfdruck in die richtige Arbeitshöhe befördert. Solche Antriebssysteme eignen sich aber ausschließlich für Inseln oder einzelne Küchenzeilen ohne Wasseranschluss.

Höhenverstellbare Küchen

 

Schreibe einen Kommentar

60 + = 69