Kochfeldabzug: Wie gut ist der integrierte Dunstabzug wirklich?

Der Kochfeldabzug hat noch viele weitere Namen, zum Beispiel Downdraft-Dunstabzug, integrierter Dunstabzug, Muldenhaube, Tischlüfter, Tischhaube oder ganz umgangssprachlich „Dunstabzug nach unten“. Gemeint ist damit ein Dunstabzug, der nicht an Wand oder Decke hängt, sondern in das Kochfeld integriert ist. Er saugt die Wrasen nach unten ab und nicht – wie gewohnt – nach oben. Der Kochfeldabzug wird insbesondere bei Inselküchen immer beliebter, weil er so schön unauffällig ist. Optisch ist der integrierte Dunstabzug ein echter Vorteil. Aber funktioniert er auch wirklich gut? Wir gehen der Frage auf den Grund!

 

Wie funktioniert ein integrierter Dunstabzug?

Der integrierte Dunstabzug ist meist mittig oder seitlich von den Kochplatten in das Kochfeld integriert. Es gibt sowohl runde als auch länglich-eckige integrierte Dunstabzugshauben. Die Form der Kochfeldabzüge ist von den Herstellern abhängig. Der aufsteigende Kochdunst wird beim integrierten Dunstabzug nach unten abgezogen und nicht wie bei klassischen Dunstabzugshauben nach oben. Hier wird natürlich der Physik entgegengewirkt, denn heiße Luft will bekanntlich nach oben aufsteigen.

Das Prinzip funktioniert aber trotzdem, denn der Kochdunst steigt maximal mit einer Geschwindigkeit von einem Meter pro Sekunde nach oben auf. Die Abzugsleistung der Kochfeldabzüge ist größer. Sie ziehen den Kochdunst mit einer Geschwindigkeit von vier bis neun Metern pro Sekunde ab. Dadurch entsteht eine Querströmung, die größer ist als die Steiggeschwindigkeit des Kochdunstes und die Wrasen werden zuverlässig abgezogen.

Kochfeldabzug ausgeschaltet Kochfeldabzug eingeschaltet

Der Fairness halber muss man sagen, dass die Physik dadurch natürlich nicht außer Kraft gesetzt werden kann. So ist ein Dunstabzug nach unten nie ganz so gut wie ein, von der Luftförderleistung vergleichbarer Dunstabzugs von oben. Aber: Muldenhauben funktionieren wesentlich besser als ihr Ruf (teilweise) ist.

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Tischlüfter und einer Downdraft-Dunstabzugshaube?

Die unterschiedlichen Begrifflichkeiten für Dunstabzüge, die nach unten absaugen, werden häufig synonym verwendet. In der Regel bezeichnen Tischlüfter aber nicht integrierte Dunstabzugshauben, die eine Einheit mit dem Kochfeld bilden, sondern separate Abzugseinheiten, die zumeist hinter dem Kochfeld angebracht sind und bei der Nutzung nach oben herausfahren werden.

Tischlüfter von Neff

Photocredit: NEFF

 

Welche Vor- und Nachteile hat der Kochfeldabzug?

Vorteile und Nachteile von Kochfeldabzügen
Vorteile:

  • Moderne Optik: Man kann auf klobige Decken- oder Wandhauben verzichten.
  • Hygiene: Man muss nicht „über Kopf“ putzen, sondern kann den Fettfilter einfach entfernen und die Mulde mit einem feuchten Lappen auswischen.

Nachteile:

  • Physik: Heiße Luft will nach oben aufsteigen. Auch wenn die Dunstabzugshauben nach unten sehr leistungsstark sind, werden sie immer ein kleines µ schlechter sein als vergleichbare Decken- oder Wandhauben.
  • Stauraum: Kochfeldunterschränke für Muldenhauben bieten etwas weniger Platz als normale Kochfeldunterschränke. Sie müssen nämlich in der Tiefe gekürzt werden, damit der Abluftschlauch der Muldenhaube nach unten weggeführt werden kann.

In dieser Tabelle findest du bewusst keine Bewertungen der Luftleistung, des Fettabscheidegrads oder der Energieeffizienz. Man kann nämlich gar nicht pauschal sagen, ob Kochfeldabzüge hinsichtlich ihrer Leistung besser oder schlechter als klassische Dunstabzüge sind. Stattdessen sollte man sich bei jeder Dunstabzugshaube das Datenblatt genau anschauen und individuell bewerten. Denn genau wie bei den Kochfeldabzügen gibt es auch bei den Wand-, Insel- und Deckenhauben viele schwarze Schafe! Besonders wichtige Werte sind die Luftförderleistung, die Energieeffizienz, das Betriebsgeräusch und der Fettabscheidegrad. Was die einzelnen Werte aussagen und was eine gute Dunstabzugshaube ausmacht, kannst du hier nachlesen:

Was muss man beim Kauf einer Dunstabzugshaube beachten?

 

Wie laut ist der Downdraft-Dunstabzug?

Die Betriebsgeräusche sind modellabhängig. Da Downdraft-Dunstabzüge zumeist in offenen Wohnküchen mit Insel oder Halbinsel verbaut werden, ist es umso praktischer einen leisen Downdraft-Dunstabzug zu wählen. Wir arbeiten in unserem Küchenstudio hauptsächlich mit den Herstellern Miele, Neff und Elica zusammen.

NEFF 2 in 1 Kochfeldabzug Normalstufe: 25-55 dB(A)re20µPa

Intensivstufe: 62 dB(A)re20µPa

Miele KMDA 7774 Normalstufe: 58 dB(A)re20µPa

Intensivstufe: 63 dB(A)re20µPa

Elica Nikolatesla max. 59 dB(A)re20µPa

Leider machen nicht alle Hersteller genaue Angaben zur Betriebslautstärke in den unterschiedlichen Abzugsstufen. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass die drei Geräte von Miele, Neff und Elica ähnliche Geräuschpegel aufweisen. Hier gibt es keinen klaren Sieger.

 

Was passiert, wenn Flüssigkeit in den Muldenlüfter läuft?

Jeder gute Muldenlüfter verfügt über ein Auffangbecken, dass eine gewisse Menge an Flüssigkeit fasst. Falls also mal etwas überkocht, ist das nicht dramatisch. Man entfernt einfach den Fettfilter aus der Mulde, löst den Stöpsel und lässt das Wasser ablaufen. Anschließend wischt man den Auffangbehälter gründlich aus, damit sich kein Schimmel bilden kann.

Reinigung des Kochfeldabzugs

Photocredit: Elica

 

Kann ich den Dunstabzug nach unten auch separat kaufen?

Ja, allerdings nur wenn es sich um einen Tischlüfter handelt. Tischlüfter sind nicht in das Kochfeld integriert, sondern sitzen als separates Gerät in der Regel hinter dem Kochfeld. Integrierte Dunstabzugshauben sind dagegen immer mit dem Kochfeld fest verbunden und können nicht einzeln bezogen werden.

 

Welcher Kochfeldabzug ist der Beste?

Da wir uns auf bestimmte Hersteller konzentrieren, möchten wir uns kein abschließendes Urteil darüber erlauben, welcher Kochfeldabzug der Beste ist. Es gibt mittlerweile so viele hervorragende Produkte auf den Markt, die wir aber zugegebenermaßen nicht alle bis ins Detail kennen. Wir können aber die folgenden drei Produkte wärmsten empfehlen. Unser Favorit ist dabei der Miele KMDA 7774, aufgrund der hochwertigen Verarbeitung, der hohen Leistung in allen Bereichen und des attraktiven Preises.

Kochfeldabzug-Marke Miele Elica NEFF
Kochzonen 4 4 4
Brückenfunktion Vorhanden Vorhanden Vorhanden
Fettfilter aus Edelstahl, 10-lagig Aus Aluminium Aus Edelstahl
Geruchsfilter Aus Steinkohle, regenerierbar Aus Keramik, regenerierbar k. A.
Luftumsatz Max. 570 m³/h Max. 625 m³/h Max. 690 m³/h
Energieeffizienz A+ A+ A
Fettabscheidegrad A B B
Größe Auffangbehälter 0,5 Liter 3 Liter 2 Liter
Listenpreis ab 2.999 Euro ab 2.142 Euro ab 4.465 Euro

Achtung: Wir haben die genannten Werte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, können aber leider keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernehmen.

2 Antworten auf Kochfeldabzug: Wie gut ist der integrierte Dunstabzug wirklich?

Schreibe einen Kommentar

75 + = 84