Pflegereihe #1: Granitarbeitsplatte pflegen

Granit-Arbeitsplatten verleihen der Küche einen besonders hochwertigen und exklusiven Charakter. Sie sind hitzebeständig und kratzfest, sodass Sie problemlos direkt auf der Oberfläche schneiden bzw. einen heißen Topf absetzen können. Regelmäßig gepflegt und imprägniert sind Naturstein-Arbeitsplatten darüber hinaus wasserfest und sehr hygienisch.

1. Tägliche Pflege der Granit-Arbeitsplatte

Für die tägliche Pflege Ihrer Granit-Arbeitsplatte benötigen Sie lediglich ein weiches Mikrofasertuch oder einen Schwamm und lauwarmes Wasser. Hartnäckigeren Verschmutzungen wie Öl-, Fett- oder Wachsflecken müssen Sie eventuell mit einer Fettentfernerpaste zu Leibe rücken. Wir empfehlen die Öl- und Fettentfernerpaste von AKEMI.

2. Regelmäßige Pflegeimprägnierung der Arbeitsplatte

Die Langlebigkeit Ihrer Granitarbeitsplatte erhöhen Sie durch eine regelmäßige Pflegeimprägnierung, die Sie im Idealfall einmal monatlich anwenden. Pflegeimprägnierungen wie das AKEMI Triple Effect Spray erzielen mehrere Wirkungen gleichzeitig: Es reinigt nachhaltig, hat eine wasser- und fettabweisende Wirkung und frischt den Glanz der Natursteinarbeitsplatte natürlich auf.

Tragen Sie AKEMI Triple Effect oder einen anderen milden Naturstein-Reiniger bei Raumtemperatur auf die Granit-Arbeitsplatte auf. Entfernen Sie die Überreste nach einer kurzen Einwirkzeit mit reichlich warmem Wasser und polieren Sie die Arbeitsplatte bis Sie streifenfrei ist.

3. Jährliche Imprägnierung der Naturstein-Arbeitsplatte

Eine regelmäßige Imprägnierung alle ein bis zwei Jahre sorgt dafür, dass Ihre Naturstein-Arbeitsplatte wasser-, fett und ölabweisend sowie resistent gegen eindringende Bakterien und Keime bleibt. Flecken werden so weitgehend verhindert bzw. lassen sich viel leichter entfernen.

Naturstein-Arbeitsplatten sind bei der Auslieferung vorimprägniert. Da die verschiedenen Granite unterschiedlich saugstark sind, lohnt es sich die Imprägnierung nach dem Einbau der Arbeitsplatte ein oder mehrmals zu wiederholen. Tragen Sie dabei AKEMI Antifleck oder eine andere Naturstein-Imprägnierung auf die Arbeitsplatte auf und lassen Sie das Mittel zehn bis 15 Minuten einwirken. Überprüfen Sie anschließend, ob die Granit-Arbeitsplatte die Imprägnierung vollständig aufgenommen hat und wiederholen Sie den Vorgang gegebenenfalls. Sobald nach der Einwirkzeit Rückstände auf der Arbeitsplatte zurückbleiben, ist die Granit-Arbeitsplatte ausreichend imprägniert. Rückstände entfernen Sie am besten mit einem sauberen Baumwolltuch.

Pflegeset Granit-Arbeitsplatte

Natursteine sind empfindliche Produkte, die regelmäßig gepflegt und imprägniert werden müssen. Mit unserem Pflegeset sind Sie bestens ausgestattet.

Wann ist eine Imprägnierung der Granit-Arbeitsplatte notwendig?

Ob Ihre Granit-Arbeitsplatte bereits neu imprägniert werden muss, können Sie leicht überprüfen. Lassen Sie etwas Wasser auf der Arbeitsplatte stehen. Wenn das Wasser auf der Oberfläche stehen bleibt, ist die Naturstein-Arbeitsplatte noch gut imprägniert. Dringt das Wasser teilweise oder vollständig ein, sollten Sie schleunigst neu imprägnieren.

Unsere Top 3 Pflegeprodukte für Naturstein-Arbeitsplatten

  • AKEMI-Triple-Effekt
  • AKEMI Öl- und Fettentfernerpaste
  • AKEMI Antifleck

Hilfreich für die tägliche Pflege ist außerdem ein weiches Mikrofasertuch. Die Imprägnierungen tragen Sie dagegen mit einem sauberen Baumwolltuch auf, dass Sie nach der Pflegeanwendung entsorgen.

Verwenden Sie keine Alkoholreiniger, Essigreiniger, Glasreiniger, Reiniger mit Schwefel- oder Phosphorsäure, Natron, Kalilauge oder Scheuermilch. Diese können die Imprägnierung beeinträchtigen und die Oberfläche negativ beeinflussen.

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0
Nach oben

Kontaktformular

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Küchenstudio! In der Regel ist innerhalb unserer Öffnungszeiten immer jemand für Sie da. Nur in Ausnahmefällen müssen wir unser familiäres Unternehmen auch innerhalb der Öffnungszeiten einmal schließen. Idealerweise vereinbaren Sie deshalb im Vorfeld einen Termin mit uns (Festnetz: 0 91 22 / 189 49 30, Mobil: 0151 / 533 599 66, E-Mail: info@kuechen-haeupler.de) oder schreiben uns eine Nachricht über unser Kontaktformular. So können wir uns alle Zeit für Sie und Ihre Traumküche nehmen.

Kontaktieren Sie uns