Pflegereihe #5: Wasserhahn reinigen – So strahlt Ihre Küchenarmatur in neuem Glanz

Der Wasserhahn bzw. die Küchenarmatur spielen bei der Küchenplanung wie die Farbauswahl, die passenden Elektrogeräte und die Wahl der richtigen Spüle eine große Rolle. Eine stylische Küche wird durch den passenden Wasserhahn erst richtig abgerundet. Doch obwohl viele Kunden viel Zeit und Mühe in die Auswahl der geeigneten Armatur investieren, sind Sie oft enttäuscht von Ihrer Auswahl. Tatsächlich ist die Armatur das wohl am häufigsten reklamierten Bauteil der Küche. Oftmals liegt das eigentliche Problem aber gar nicht an der Armatur selbst, sondern an der Handhabung und speziell an der falschen Pflege derselben. Viele Anwender arbeiten mit viel zu aggressiven Reinigern, die die Oberfläche der Armatur angreifen und Dichtungen und Bauteile irreversibel beschädigen. Welche Pflegemittel besser geeignet sind, erfahren Sie hier!

1. Tägliche Reinigung der Chrom-Armatur

Für die tägliche Pflege der Armatur reicht etwas Spülmittel und ein kratzfreier Geschirrschwamm. Tragen Sie einen Tropfen Spülmittel auf die weiche Schwammseite auf und schamponieren Sie Ihren Wasserhahn gründlich ein. Spülen Sie den Geschirrschwamm anschließend aus und wischen Sie die Armatur noch einmal mit klarem Wasser ab. Trocknen Sie den Wasserhahn zum Schluss mit einem kratzfreien Mikrofasertuch.

2. Verschmutzungen und Kalkablagerungen entfernen und vorbeugen

Einmal wöchentlich oder je nach Bedarf sollten Sie Ihren Wasserhahn einer gründlicheren Pflege unterziehen. Wie eingangs schon angedeutet, sollten Sie hierfür keine aggressiven Reiniger oder Scheuermittel verwenden. Greifen Sie stattdessen zu einem milden Reinigungsmittel wie dem Original Cramer Armaturenreiniger, der Kalkablagerungen und Verschmutzungen effektiv entfernt.

Der Armaturenreiniger eignet sich für die klassischen Armatur-Oberflächen Chrom und Edelstahl, aber auch für ausgefallenere Beschichtungen wie Messing oder Gold. Besonders praktisch ist, dass das Reinigungsmittel Verschmutzungen nicht nur gründlich entfernt, sondern auch neue Schmutzablagerungen vorbeugt. Es hat einen Nano- bzw. Abperleffekt, der verhindert, dass Wasser auf der Armaturenoberfläche stehen bleibt. So werden Kalkablagerungen vorübergehend verhindert, bis der Nanoeffekt nachlässt und durch eine neue Anwendung aufgefrischt werden muss. Nutzen Sie zum Auftragen des Sprühreinigers einen kratzfreien Schwamm und zum trockenwischen ein kratzfreies Mikrofasertuch. Schwer zu erreichende Stellen können auch mit einer alten Zahnbürste gereinigt werden.

Pflegeset Chrom-Armatur

Das Pflegeset ist auf Chrom-Armaturen abgestimmt, eignet sich aber zum Teil auch für Wasserhähne aus anderen Materialien.

3. Hartnäckige Verschmutzungen und Oxidationsspuren entfernen

Auf Chrom-Armaturen, die längere Zeit nicht intensiv geputzt wurden, findet man häufig Oxidationsspuren, insbesondere an solchen Stellen, wo sich leicht Wasser absetzt. Oxidationrückstände und hartnäckige Verschmutzungen entfernen Sie am besten mit der Cramer Chrom Politur. Das Reinigungsmittel gibt stumpf gewordenen Chrom-Armaturen ihren ursprünglichen Glanz zurück.

Die Cramer Chrom Politur ist nicht für jede Wasserhahn-Oberfläche geeignet. Sie wurde speziell für matte und glänzende Armaturen mit Chrom-Beschichtung entwickelt. Testen Sie das Produkt deshalb unbedingt auf Verträglichkeit mit Ihrer Armatur an einer unauffälligen Stelle.

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
0
Nach oben

Kontaktformular

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Küchenstudio! In der Regel ist innerhalb unserer Öffnungszeiten immer jemand für Sie da. Nur in Ausnahmefällen müssen wir unser familiäres Unternehmen auch innerhalb der Öffnungszeiten einmal schließen. Idealerweise vereinbaren Sie deshalb im Vorfeld einen Termin mit uns (Festnetz: 0 91 22 / 189 49 30, Mobil: 0151 / 533 599 66, E-Mail: info@kuechen-haeupler.de) oder schreiben uns eine Nachricht über unser Kontaktformular. So können wir uns alle Zeit für Sie und Ihre Traumküche nehmen.

Kontaktieren Sie uns