Backofen kaufen – Worauf muss man achten?

Eines vorweg: In unserem heutigen Blogbeitrag zum Backofen beschäftigen wir uns vorwiegend mit dem Elektro-Einbaubackofen. Wir bauen nur noch sehr selten die ursprünglichen Herde ein, also die Kombigeräte aus Backofen und Kochfeld. Mittlerweile hat sich der Trend des hocheingebauten Backofens so stark durchgesetzt, dass der Einbaubackofen den Herd nahezu vom Feld verdrängt hat. So ein Backofen auf Arbeitsplattenhöhe ist ja schließlich auch viel ergonomischer! 🙂

 

Wie funktioniert ein Backofen?

Der Einbaubackofen funktioniert unabhängig vom Kochfeld und wird in der Regel auf komfortabler Bedienhöhe in einen Hochschrank integriert. Backöfen dienen nicht nur zum Backen, Grillen und Braten von Lebensmitteln. Viele von ihnen können noch einiges mehr, zum Beispiel auftauen, dampfgaren, vorwärmen oder sanftgaren. Der Einbaubackofen hat mehrere Vorteile gegenüber der klassischen Backofen-Kochfeld-Kombination im Herd. Beide Geräte können unabhängig voneinander platziert werden. Damit hast du deutlich mehr Gestaltungsspielraum in der Kücheneinrichtung. Darüber hinaus ist ein hocheingebauter Backofen komfortabler zu bedienen. Und wenn ein Gerät doch irgendwann mal den Geist aufgeben sollte, kann zumindest das andere noch benutzt werden, bis ein neues Gerät angeschafft ist.

 

Welche Beheizungsarten gibt es?

Oberhitze, Unterhitze, Heißluft, Umluft, Intensivbacken… Bei der Vielzahl der unterschiedlichen Beheizungsarten kann man schon einmal durcheinander kommen. In der folgenden Übersicht erklären wir dir, welche Beheizungsarten es gibt, was man darunter versteht und wofür sie idealerweise verwendet werden:

BeheizungsfunktionErläuterungVerwendung
HeißluftBei der Heißluftfunktion wird die heiße Luft durch ein Gebläse verwirbelt und verteilt sich so im gesamten Innenraum des Backofens. Die Hitze erreicht die Speisen von jeder Seite, sodass auch auf mehreren Stufen gebacken oder gebraten werden kann. Zwei identische Gerichte bereitet man in der Heißluftfunktion bei ca. 20 Grad weniger zu als bei der Ober-/ Unterhitze-Funktion. Vorheizen ist hier nicht erforderlich.Geeignet zum schonenden Backen und Braten auf zwei Ebenen, z. B. für Pizza, Kuchen, Gebäckstücke
Ober-/ UnterhitzeBei der Ober-/ Unterhitze wird der Backofeninnenraum durch Heizspiralen erhitzt, die sich an der Decke und am Boden befinden. Die Ober-/ Unterhitze eignet sich zum Backen und Braten auf einer Stufe.Universell einsetzbar zum Backen und Braten auf einer Stufe, z. B. für Braten, Aufläufe oder Kuchen
UnterhitzeBei der Unterhitze wird nur die Heizspirale am Boden des Backofens erhitzt. Unterhitze wird verwendet, wenn Gerichte in einem Wasserbad gegart oder von unten nachgebräunt werden sollen.Geeignet zum nachbräunen von unten
OberhitzeBei der Oberhitze wird nur die Heizspirale an der Decke des Backofens erhitzt. Oberhitze wird zum Beispiel verwendet, um Gerichte zu gratinieren, zu überbacken oder von oben nachzubräunen.Geeignet zum nachbräunen von oben
UmluftUmluft funktioniert ähnlich wie Heißluft. Ein eingebauter Ventilator sorgt dafür, dass sich die Hitze im gesamten Backofen verteilt. Der Unterschied zwischen Heißluft und Umluft besteht darin, dass sich bei der Heißluft um den Ventilator herum noch eine Heizspirale befindet. Dadurch muss man bei der Heißluftfunktion nicht vorheizen, bei Umluft aber schon! Im Vergleich zur Ober-/ Unterhitze ist Umluft energiesparender, da man die Temperatur auch hier ca. 20-30 Grad niedriger einstellen kann.Geeignet zum schonenden Backen und Braten auf zwei Ebenen, z. B. für Pizza, Kuchen, Gebäckstücke
GrillIm oberen Bereich des Ofens befindet sich eine Heizwendel, die auf das Grillgut herabstrahlt. Dadurch wird der Braten schnell und gleichmäßig gebräunt.Geeignet zum gleichmäßigen Grillen von Lebensmitteln, z. B. für Steak oder Fisch
UmluftgrillZusätzlich zur Grillfunktion verwirbelt ein Ventilator beim Umluftgrillen die Luft im Backofen. Dadurch wird das Grillgut von außen sehr knusprig; innen bleibt es weich und saftig.Geeignet zum Grillen von Fleischgerichten, z. B. von Hähnchen, Rollbraten oder Ente
Sanftgaren / BräunungsgarenDie Programme Sanftgaren oder Bräunungsgaren garen ein Lebensmittel besonders schonend und energiesparend bei ca. 85 Grad. Damit wird ein Braten beispielsweise noch saftiger.Geeignet zur schonenden Zubereitung, z. B. für Braten oder Aufläufe
AuftauenBeim Auftauen schaltet sich das Gebläse des Backofens ein und taut das Tiefgefrorene schonend mit Kaltluft auf.Geeignet zum Auftauen
VorwärmenDamit das Essen nicht so schnell auskühlt, können die Teller auf der Vorwärmen-Funktion aufgewärmt werden. Der Backofen heizt auf max. 65 Grad hoch.Geeignet zum Aufwärmen von Tellern
WarmhaltenDie Warmhaltestufe hält fertig zubereitete Gerichte warm. Kein Problem also, wenn ein Gast oder ein Familienmitglied einmal ein paar Minuten zu spät auftaucht.Geeignet zum Warmhalten von Gerichten
DampfstoßfunktionDie Dampfstoßfunktion wird parallel mit anderen Beheizungsarten verwendet, also beispielsweise mit Heißluft oder Ober-/Unterhitze. Hier wird eine individuell einstellbare Wasserdampfmenge in den Backraum abgegeben. Das dafür benötigte Wasser befindet sich in einem Wassertank. Das Wasser wird aus dem Wassertank zum Dampferzeuger geführt, in Dampf umgewandelt und in den Garraum geleitet. Der Dampf wird durch spezielle Heißluftsysteme verwirbelt und im gesamten Backrohr verteilt. So können Gerichte noch saftiger zubereitet werden.Geeignet zum Aufwärmen von Speisen oder Teigwaren oder zum saftigen Zubereiten von Lebensmitteln
DampfgarfunktionBacköfen mit Dampfgarfunktion sind Backofen und Dampfgarer in einem. Hier kann man den Backofen im vollen Funktionsumfang nutzen und gleichzeitig von den Vorzügen eines Dampfgarers profitieren. Die Dampfgarfunktion kann alleine verwendet oder mit anderen Beheizungsfunktionen kombiniert werden.Geeignet zum Backen, Dampfgaren, Regenerieren und zum Dampfbacken
MikrowellenfunktionBacköfen mit Mikrowellenfunktion sind Backofen und Mikrowelle in einem. Hier können Speisen vom Vortag einfach erhitzt werden.Geeignet zum Erhitzen von Speisen
AutomatikprogrammeAutomatikprogramme bereiten bestimmte voreingestellte Speisen vollautomatisch zu. Bei einigen Backöfen können die Lieblingsgerichte auch selbst als neue Automatikprogramme hinterlegt werden.Universell einsetzbar
SchnellaufheizungDie Schnellaufheizung heizt den Backofen schneller auf und schaltet sich automatisch ab, sobald die gewünschte Temperatur erreicht ist.Zum Schnellaufheizen

Nicht jeder Backofen hat all diese Funktionen. Beim Kauf eines neuen Geräts solltest du deshalb unbedingt darauf achten, dass der Backofen auch die Betriebsarten unterstützt, die du dir wünschst.

 

Was ist ein Pyrolyse Backofen?

pyrolyse-backofenEin Pyrolyse Backofen ist ein Gerät mit Selbstreinigungsfunktion. Pyrolyse bedeutet, dass der Backofen für mehrere Stunden heizt und dabei Temperaturen zwischen 450 und 500 Grad erreicht. Dabei zerfällt sämtlicher Schmutz, der sich im Garinnenraum befindet zu Asche, fällt auf den Boden und kann anschließen leicht herausgekehrt werden. Pyrolyse ist sehr effektiv und du kannst dir sowohl die Zeit fürs Putzen als auch das Geld für teure Reinigungsmittel sparen. Gleichzeitig sollte man sich aber auch bewusst sein, dass der Selbstreinigungsprozess bei vielen Geräten nur wenige Male pro Jahr durchgeführt werden darf. Außerdem dauert die Pyrolyse mit drei bis vier Stunden recht lange. Pro Pyrolysevorgang werden ca. 4 bis 6 kWh verbraucht.

 

Auf welche Eigenschaften sollte man beim Kauf eines Backofens achten?

Wer sich einen neuen Backofen kaufen möchte, hat die Qual der Wahl. Es gibt so viele unterschiedliche Modelle von diversen Herstellern und jedes Modell wartet wiederum mit verschiedenen Funktionen auf. Deshalb sollte man die wichtigsten Fragen im Vorfeld beantworten:

  • Backofen mit Dampfgarfunktion – ja oder nein?
  • Backofen mit Dampfstoßfunktion – ja oder nein?
  • Backofen mit Pyrolysefunktion – ja oder nein?
  • Backofen mit Mikrowellenfunktion – ja oder nein?

Im wesentlich sind das die wichtigsten Entscheidungen, die man treffen muss, um das große Produktsortiment etwas einzugrenzen. Beachte dabei, dass es bisher keinen Backofen mit vollwertiger Dampfgarfunktion gibt, der auch pyrolysefähig ist. Hier musst du dich leider für die eine oder andere Funktion entscheiden.

Weitere Kaufkriterien sind:

EnergieeffizienzklasseAchte auf das Energielabel. Moderne Backöfen haben eine gute Energieeffizienzklasse von A oder A+ und sind somit sehr sparsam im Verbrauch.
PflegekomfortHochwertigere Backöfen haben teilweise (abgesehen von der Pyrolyse) Reinigungshilfen, die das Reinigen des Backofens maßgeblich erleichtern. Hier wird einfach etwas Wasser und Spülmittel in die Backofenwanne gegeben und das jeweilige Programm angestellt. Nach Beendigung des Programms einfach Backofen auswischen und trocknen lassen – und fertig.
GarraumvolumenBeachte auch das Garraumvolumen. Standardmäßig sind alle Einbaubacköfen 60 cm breit und hoch. Es gibt aber auch Geräte in Sondermaßen. Kompaktgeräte sind beispielsweise niedriger und passen bereits in eine 45er Gerätenische. Maxigeräte dagegen sind größer. So gibt es beispielsweise auch Backöfen, die 90 cm breit sind.
ZeitschaltautomatikMit der Zeitschaltautomatik kannst du das An- und Abschalten des Backofens automatisch regulieren.
AuszügePraktisch sind Backöfen mit Auszügen. Hier können die Bleche auf den Auszügen platziert und während des Gar- oder Backvorgangs einfach herausgezogen werden, ohne ganz herausgenommen werden zu müssen. Das ist praktisch, wenn man beispielsweise den Braten während des Garens mit Soße übergießen möchte. Auszüge können bei fast allen Backöfen auch nachträglich zugekauft werden.

Du hast weitere Fragen zum Thema Backofen? Schreib uns einfach in den Kommentaren!

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben

Kontaktformular

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Küchenstudio! In der Regel ist innerhalb unserer Öffnungszeiten immer jemand für Sie da. Nur in Ausnahmefällen müssen wir unser familiäres Unternehmen auch innerhalb der Öffnungszeiten einmal schließen. Idealerweise vereinbaren Sie deshalb im Vorfeld einen Termin mit uns (Festnetz: 0 91 22 / 189 49 30, Mobil: 0151 / 533 599 66, E-Mail: info@kuechen-haeupler.de) oder schreiben uns eine Nachricht über unser Kontaktformular. So können wir uns alle Zeit für Sie und Ihre Traumküche nehmen.

Kontaktieren Sie uns