Nie wieder Chaos im Kühlschrank: Richtig einräumen mit unseren Tipps

Wer kennt ihn nicht - den fragenden Blick vor der geöffneten Kühlschranktür? Wo ist mein Lieblingsjoghurt schon wieder? Und was macht eigentlich die Wurst im Gemüsefach? Ordnung im Kühlschrank hilft nicht nur, verschollen geglaubte Lebensmittel wiederzufinden. Mit dem richtigen System bleiben Obst, Gemüse, Fleisch und andere Lebensmittel auch wesentlich länger frisch.

Lebensmittel lagen: Was gehört nicht in den Kühlschrank?

Einige Lebensmittel bevorzugen warme Temperaturen. Bei zu kühler Lagerung verlieren sie sonst schnell ihr Aroma. So solltest du Tomaten, Erdbeeren und Südfrüchte wie Ananas, Mangos, Zitrusfrüchte oder Bananen außerhalb des Kühlschrank lagern. Sie fühlen sich in der Speisekammer oder in einem Aufbewahrungsschrank in der Küche wohler.

Lebensmittellagerung im Kühlschrank: Die Temperatur entscheidet

Wusstest du, dass es nicht an jedem Ort in deinem Kühlschrank gleich warm ist? Obwohl dein Kühlschrank auf eine bestimmte Kühlstufe eingestellt ist, schwanken die Temperaturen im Inneren des Gerätes stark. Da kalte Luft nach unten sinkt, ist das obere Fach im Kühlschrank wesentlich wärmer als die darunterliegenden. Das Gemüsefach, das sich zwar im unteren Bereich des Kühlschranks befindet, aber in der Regel durch eine Glasplatte nach oben abgegrenzt wird, zählt ebenfalls zu den "warmen" Bereichen des Kühlgeräts, genauso wie die Kühlschranktür. In diesen Bereichen lagern langlebige Lebensmittel, zum Beispiel Käse, Marmeladen, Soßen, Eier oder Butter. Das Gemüsefach bietet Platz für Gemüse und kälteunempfindliche Obstsorten. Was gehört in welches Kühlschrank-Fach?

Leicht verderbliche Lebensmittel lagern

Milchprodukte und leicht verderbliche Lebensmittel finden im mittleren und unteren Fach des Kühlschranks Platz. Milchprodukte wie Quark, Sahne oder Joghurt fühlen sich bei fünf bis acht Grad im mittleren Kühlschrankbereich am wohlsten. Für Fisch- und Fleischprodukte ist das unterste Kühl-Fach vorbehalten.

Kühlschrank richtig einräumen für Fortgeschrittene: Noch mehr Tipps und Tricks

  • Nutze deinen gesamten Kühlschrank aus. Wenn du nur einzelne Bereiche des Kühlschranks nutzt, tauscht sich die Luft nach jedem Öffnen im Inneren des Geräts aus. Dies kostet viel Energie, die du leicht einsparen kannst.
  • Lagere die Produkte nicht zu nah beieinander. Die Luft kann im Kühlschrank sonst nicht richtig zirkulieren und die Kühlung funktioniert nicht mehr optimal.
  • Fülle geöffnete Konserven und zubereitete Speisen in verschließbare Dosen ab, damit sich die Gerüche nicht im Kühlschrank ausbreiten.
  • Lagere ältere Produkte vor und neue Lebensmittel im hinteren Bereich des Kühlschranks.
Wenn du unsere Tipps zum Thema "Kühlschrank richtig einräumen" befolgst, ist nicht nur Mutti stolz auf dich. Du hast auch nie wieder Schimmel-Pelz auf dem Joghurt! Pilze gibt es ab sofort nur noch im Risotto! Geschafft - nie wieder Chaos im Kühlschrank!

Eine Antwort auf Nie wieder Chaos im Kühlschrank: Richtig einräumen mit unseren Tipps

Schreibe einen Kommentar

50 − = 47