Pflegereihe #3: Pflege Keramikspüle – so reinigen Sie Keramikoberflächen richtig

Die Keramikspüle ist besonders pflegeleicht und äußerst widerstandsfähig. Sie zeichnet sich durch ihre besonders glatte und harte Oberfläche aus und überzeugt damit sowohl haptisch als auch in ihren Pflegeeigenschaft. Das dichte Material verhindert, dass Schmutz, Staub, Bakterien oder Flüssigkeiten in die Keramikspüle eindringen und Verfärbungen hinterlassen können. Dennoch empfehlen wir Ihnen, Ihre Keramikspüle regelmäßig einer Grundreinigung zu unterziehen, damit Sie lange Zeit schön und hygienisch bleibt.

1. Tägliche Reinigung der Keramikspüle

Idealerweise reinigen Sie Ihre Keramikspüle einmal täglich gründlich mit etwas lauwarmen Wasser und einem Spülschwamm. Wischen Sie das gesamte Spülbecken und die Abtropffläche mit dem Spülmittel-Wasser-Gemisch ab und spülen Sie mit klarem Wasser kurz nach. Reiben Sie das Spülbecken anschließend mit einem weichen Mikrofasertuch nach. So verhindern Sie, dass Kalkflecken zurückbleiben.

Sollten Sie doch einmal Kalkflecken auf Ihrer Keramikspüle entdecken, hilft das Blanco Antikalk Spray. Es eignet sich sowohl für Keramikspülen, als auch für Edelstahl- und Verbundwerkstoffspülen.

2. Monatliche Grundreinigung

Einmal monatlich empfiehlt sich eine intensivere Grundreinigung des Keramikspülbeckens. Nutzen Sie hierfür einen Universalreiniger für Keramikspülen, z.B. den Blanco CeraCare oder den BioTopp Reiniger von Systemceram. Beiden Reinigungsmittel liegt ein geeigneter Schwamm bei, welchen Sie leicht angefeuchtet in die Dose eintauchen. Reiben Sie den Universalreiniger mit kreisenden Bewegungen über die Spülenoberfläche und lassen Sie das Reinigungsmittelgemisch ein paar Minuten einwirken. Anschließend spülen Sie mit klarem Wasser nach und reiben das Spülbecken mit einem kratzfreien Mikrofasertuch trocken

Beide genannten Universalreiniger bestehen übrigens aus rein ökologischen Komponenten. Dadurch ist die Reinigung von Keramikspülen umweltschonender als die Pflege von Edelstahl- oder Verbundwerkstoffspülen.

3. Graue Streifen auf der Keramikspüle: Metallabrieb

Erfahrungsgemäß beklagen sich viele Kunden kurz nach dem Kauf Ihrer Keramikspüle über gräuliche Streifen im Spülbecken, die aussehen wie kleine Kratzer. Keine Sorge – hier handelt es sich in aller Regel um Metallabrieb von Töpfen oder Pfannen. Dieser lässt sich entweder mithilfe oben genannter Universalreiniger oder mit dem Cramer Wannen-Gummi entfernen. Einfach mit dem beiliegenden Schwamm kräftig auf der betreffenden Stelle reiben!

4. Jährliche Grundreinigung

Beim alljährlichen Frühjahrsputz können Sie Ihrer Keramikspüle eine Intensivreinigung mit dem Cramer Email Keramik Intensivreiniger gönnen. Die Politur reinigt sanft, aber sehr intensiv und effektiv und gibt rauen, stumpf gewordenen Oberflächen den alten Glanz zurück. Nach Anwendung des Intensivreinigers bleib zudem eine Zeit lang ein praktischer Lotus- bzw. Abperleffekt zurück, der dafür sorgt, dass kein Wasser auf der Oberfläche stehen bleibt.

Pflegeset Keramikspüle

Mit dem Pflegeset für Keramikspülen sind Sie perfekt ausgestattet, um jegliche Verschmutzungen zu beseitigen.

Verwenden Sie bei Ihrer Keramikspüle keine scheuernden Reinigungsmittel wie Scheuermilch oder Scheuerpulver. Auch aggressive Abflussreiniger sowie Armaturen- und Stahlreiniger können die Keramikoberfläche negativ beeinflussen. Verwenden Sie keine kratzenden Bürsten, Schwämme oder Mikrofasertücher. Kratzfreie Alternativen finden Sie in unsere Onlineshop.

Unsere Top 3 Reinigungsmittel für Keramikspülen

  • BioTopp Universalreiniger
  • Cramer Wannen-Gummi
  • Cramer Email-Star
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0
Nach oben

Kontaktformular

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Küchenstudio! In der Regel ist innerhalb unserer Öffnungszeiten immer jemand für Sie da. Nur in Ausnahmefällen müssen wir unser familiäres Unternehmen auch innerhalb der Öffnungszeiten einmal schließen. Idealerweise vereinbaren Sie deshalb im Vorfeld einen Termin mit uns (Festnetz: 0 91 22 / 189 49 30, Mobil: 0151 / 533 599 66, E-Mail: info@kuechen-haeupler.de) oder schreiben uns eine Nachricht über unser Kontaktformular. So können wir uns alle Zeit für Sie und Ihre Traumküche nehmen.

Kontaktieren Sie uns