Was ist ein Küchenraster?

Über den Begriff Küchenraster stolpert man vielleicht nicht sofort, wenn man sich mit dem Kauf einer neuen Küche beschäftigt. Wer jedoch tiefer in die Materie eintaucht, der begegnet schon einmal Begriffen wie Rastersystem, Küchenraster oder Rastermaß. Aber was hat es damit eigentlich auf sich?

Was ist ein Raster?

Der Begriff Raster wird vielfältig verwendet. In unserem Fall bezeichnet der Begriff eine Art Gestaltungsraster, das es uns remöglich, schrankübergreifend eine gleichmäßige und ruhige Linienführung bzw. ein einheitliches Fugenbild in der Küche zu erzeugen.

Die Küchenhersteller verwenden unterschiedliche Raster, die in der Regel in cm oder mm angegeben werden (z.B. 125er Raster, 130er Raster, 144er Raster). Ein Raster beträgt also zum Beispiel 130mm und entspricht der Höhe einer Besteckschublade. Jeder Auszug bzw. jede Schranktür ist dann ein (oder ein halber) Multiplikator dieses Rasters (2×130=260mm, 3×130=390mm etc.)

Insbesondere seitdem der Auszugsschrank mit Schubläden und Auszügen populär geworden ist, spielt das Küchenraster eine umso bedeutendere Rolle. Durch die Auszüge wird die Küchenfront oft mehrmals unterbrochen. Ohne ein einheitliches Raster, kann hier viel Unruhe in der Küchengestaltung entstehen.

Das 130er Raster

Um das Thema Küchenraster etwas anschaulicher zu gestalten, soll an dieser Stelle auf eines der gängigsten Küchenraster etwas näher eingegangen werden: Das 13er bzw. das 130er Raster. Dieses wird zum Beispiel von zwei der größten Küchenhersteller (Schüller und Häcker) verwendet. Beide Hersteller führen die zwei Standard-Unterschrankhöhen von 715mm und 780mm in ihrem Programm.

  • Kleiner Korpus / 5,5 Raster: 130mm x 5,5 = 715mm
  • Großer Korpus / 6 Raster: 130mm x 6 = 780mm

Der große Korpus ist zwar etwas teurer, bietet aber ca. 10 Prozent mehr Stauraum, sodass sich die Investition in einen größeren Küchenkorpus mehr als lohnt.

Die nachfolgende Abbildung zeigt die verschiedenen Schrankhöhen des 780er Korpus-Systems von Schüller (Quelle: Schüller

Das Raster von 130mm wird bis zu 17,5x übereinandergestapelt. Der Küchenplaner hat nun die Möglichkeit, Unterschränke, Hoch- und Hängeschränke so zu kombinieren, dass sie eine optische Einheit ergeben, zum Beispiel so:

Weitere Rastersysteme

Raster werden eigentlich von allen großen Küchenherstellern verwendet. Sie unterscheiden sich aber zwischen den Herstellern teilweise leicht voneinander. Die nachfolgende Aufzählung listet die Küchenraster einiger bedeutender Küchenhersteller Deutschlands. Maxikorpen wurden in dieser Auflistung nicht berücksichtigt, da diese Sonderkorpen meist nur in wenigen Typenausführungen gefertigt werden und zur Ausstattung einer kompletten Küche nur bedingt geeignet sind.

  • Alno: 130mm Raster / Unterschrank-Standardhöhen: 715mm (5,5 Raster), 780mm (6 Raster)
  • Ballerina: 130mm Raster / Unterschrank-Standardhöhen: 715mm (5,5 Raster), 780mm (6 Raster)
  • Burger Bauformat: 130mm Raster / Unterschrank-Standardhöhen: 715mm (5,5 Raster), 780mm (6 Raster)
  • Häcker: 130mm Raster / Unterschrank-Standardhöhen: 715mm (5,5 Raster), 780mm (6 Raster)
  • Leicht: 132mm Raster / Unterschrank-Standardhöhe: 660mm (5 Raster), 800mm (6 Raster)
  • Next125: 125mm Raster / Unterschrank-Standardhöhen: 750mm (6 Raster), 875mm (Raster)
  • Nobilia: 144mm Raster / Unterschrank-Standardhöhen: 720mm (5 Raster), 792mm (5,5 Raster)
  • Nolte: 150mm Raster / Unterschrank-Standardhöhen: 750mm (5 Raster), 900mm (6 Raster)
  • Schüller: 130mm Raster / Unterschrank-Standardhöhen: 715mm (5,5 Raster), 780mm (6 Raster), 845mm (6,5 Raster, ab Kollektion 2020 und nur für Küchenkorpusse mit Griff)

Was hat das Küchenraster mit der Gesamthöhe der Küche zu tun?

Das Küchenraster an sich hat erst einmal nichts damit zu tun, wie hoch die Gesamt-Arbeitsplattenhöhe der Küche ist. Diese setzt sich nämlich zusammen aus den drei Komponenten Sockel, Korpushöhe und Arbeitsplattenstärke. Wenn es sich bei der gewünschten Arbeitsplatte zum Beispiel um eine 20mm starke Steinarbeitsplatte handelt, der Korpus 780mm hoch ist und der Sockel 130mm misst, dann ist die Küche schlussendlich 930mm hoch. Da Korpushöhe und Arbeitsplattenstärke in der Regel durch die ausgewählten Hersteller oder Materialien vorgegeben sind, wird die ideale Arbeitsplattenhöhe also maßgeblich über den Sockel angepasst. Nähere Informationen zur idealen Arbeitsplattenhöhe finden Sie auch hier: https://www.kuechen-haeupler.de/hoehe-kuechenarbeitsplatte/

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0
Nach oben

Kontaktformular

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Küchenstudio! In der Regel ist innerhalb unserer Öffnungszeiten immer jemand für Sie da. Nur in Ausnahmefällen müssen wir unser familiäres Unternehmen auch innerhalb der Öffnungszeiten einmal schließen. Idealerweise vereinbaren Sie deshalb im Vorfeld einen Termin mit uns (Festnetz: 0 91 22 / 189 49 30, Mobil: 0151 / 533 599 66, E-Mail: info@kuechen-haeupler.de) oder schreiben uns eine Nachricht über unser Kontaktformular. So können wir uns alle Zeit für Sie und Ihre Traumküche nehmen.

Kontaktieren Sie uns